Wave Wave

Euer Rating:
(33)   itouchandplay.de:
Tom Janson  (05.03.2014)

Wave Wave beendet Crappy Flappy Bird-Welle mit grandioser Inszenierung

Wave Wave ist Zickzack-Routenlauf

Wave Wave ist nicht nur einfach ein weiteres schwieriges Spiel für iPhone und iPad. In der Post-Flappy Bird-Ära zeigt Wave Wave auch Gameplay-Qualitäten. Zusätzlich sieht Wave Wave spektakulär anders aus, weil es auf die Verzerrung, Dreiecks-Darstellung und gewollte Grafikstörungen baut. Eine frische Brise im Bereich des Skillbased-Gamings.


Wave Wave setzt auf Fehler und Tode

In Wave Wave übernimmst du die Kontrolle eines Striches, der automatisch fliegt. Durch Berührung und das Loslassen gibst du lediglich an, ob der Strich nach rechts oder links abbiegen soll. Das klingt in der Theorie vielleicht alles andere als spannend, wirkt durch Wave Waves Inszenierung aber wie eine frische Dusche. Wave Wave ist gewollt schwer. Eine durchschnittliche Runde im endlosen Random-Modus dauert ca. 10 Sekunden. Der Spaß rührt daher, länger in dem Zickzack-Parkour durchzuhalten, ohne an eine Wand zu stoßen. Allerdings treibt das Spieltempo so an, dass einem die ständigen Tode und Wiederholungen nicht auf die Nerven gehen. Wave Wave fordert absolute Konzentration, Persistenz und gutes Timing. Das einzige Problem bei der Sache? Wave Wave baut auf eine absichtlich störende Inszenierung, um das Spiel so schwierig, wie nur irgend möglich zu machen.

Hoher Schwierigkeitsgrad als Fun-Faktor

Ich mag es nicht, wenn Spiele es mit dem Schwierigkeitsgrad übertreiben. Wave Wave ist allerdings so genial konzipiert, dass jede Runde Freude macht, egal, wie lange sie dauert. Wer sich einmal das Wave Wave-Video vom Entwickler mediocre anschaut, der wird verstehen was ich meine, wenn ich sage, dass Wave Wave alles andere, als ein gewöhnliches superschweres Spiel ist. Wave Wave sieht nämlich mit Absicht verstörend anders aus. Die Grafik wird mit Dreiecken zusammengestellt. Der Bildschirm dreht sich um die rasende Linie herum, sodass selten klar ist, wo Oben und Unten ist. Doch das i-Tüpfelchen ist, dass die Spielumgebung von Wave Wave sich in einem immer währenden Zustand des Wandels befindet. Das Spielfeld wird verzogen, gedreht, gestreckt, gespiegelt. Alles dafür, dass man es möglichst schwer hat, in den engen Gassen rechtzeitig die Kurve zu kriegen. Alles sehr gemein, aber auch gemein gut aussehend.

Hindernis-Spiel mit vielen Spielmodi

Wave Wave setzt nicht, wie viele anderen Flugspiele oder schwierigen Runner auf nur einen Modus. Wave Wave beschäftigt dich gleich auf mehrere Weisen, sodass du dir selbst aussuchen kannst, auf welche Art du Wave Wave zuerst knacken willst. Wave Wave teilt sich in drei Hauptspielmodi: Infinity, Galaxy und Levels. Infinity ist der typische Endlos-Modus, bei dem die Level bei jedem neuen Versuch neu zusammengestellt werden. Der Galaxy-Modus teilt sich in sechs verschiedene Bereiche, der verschieden schwer sind, die statt Wänden, mehr Hindernisse nutzen. Levels erklärt sich von selbst - hier gibt es 5 Schiwerigkeits-Stufen mit je fünf Leveln, die ein eindeutiges Streckenziel mit festen Ablauf haben. Während alle anderen Spielmodi darauf ausgerichtet sind, zu zählen, wie lange du überlebst, geht es in den Leveln um das Erreichen der Ziellinie. Das Beste ist allerdings, dass man jeden der drei Spielmodi nicht nur alleine spielen, sondern im Splitscreen-Modus gegeneinander antreten kann.

 

Wave Wave App-Info

Wer schon am 05.03.2014 Wave Wave heruntergeladen hat, wird auch wissen, dass die Flugspiel-App 32 MB schwer ist. Für 2.99€ liefert der Publisher aber eine solide Unterhaltung auf iPad und iPhone ab. Pass auf, dass du für die Version 2.2.0 ein aktuelles iOS-Gerät nutzt. Dann kommst du auch in den Genuss der 4.5-Sterne-App.

News zu Wave Wave

Leider bisher keine News verfügbar.

Wie viel Spaß macht ein hoher Schwierigkeitsgrad?

Wave Wave ist ein Hindernis-Spiel für iOS, das dich vor allem mit seiner ungewöhnlich störenden Darstellung aus der Ruhe bringen will. Im Wave Wave Review verstehe ich langsam, warum ein extrem hoher Schwierigkeitsgrad sogar reizvoll sein kann. Abseits realistischer Anforderungen wirken die vielen Tode anspornend. Darüber hinaus glänzt Wave Wave mit sehr vielen Spiel-Variationen.

Was genau ist Wave Wave eigentlich?

Das Wave Wave Review in eine Spielekategorie mit den anderen Endless Runnern zu werfen, fühlt sich falsch an. Erstmal hat Wave Wave sehr viele geschlossene Level, und dann gibt es auch nicht die typischen Upgrade-Power Ups, die laufend aufgelevelt werden sollen. Stattdessen ist es sehr nahe liegend, Wave Wave als eine Art spielbaren Statistik-Verlauf zu beschreiben. Wie die Linie in einer Grafik fliegst du in Wave Wave auf und ab. Deine Richtungswechsel sind extrem hart und haben eigentlich nichts mit einer geschmeidigen Welle zu tun. Auf diese Weise navigierst du die Linie durch extrem enge Passagen. Sobald du aneckst, ist die Runde vorbei.

Optik, die dich wahnsinnig machen soll

Die Entwickler von Wave Wave mussten sich wahrscheinlich mit der Frage auseinandersetzen, warum irgend jemand Lust darauf haben sollte, ein Spiel zu spielen, das darauf ausgerichtet ist, ihn oder sie verrückt zu machen. Die Linie von Wave Wave fliegt vom ersten Level an sehr schnell und braucht absolute Genauigkeit. Wie soll das aber funktionieren, wenn sich das Spielfeld ständig transformiert und verzieht? In den drei Spiel-Variationen Infinity, Galaxy und Levels triffst du auf Level-Konstruktionen, die mehr an einen Grafikfehler erinnern, als tatsächliche Spielegrafik.


Was haben wir von Flappy Bird gelernt?

Trotz  seiner sehr abstrakten Darstellung und dem hohen Schwierigkeitsgrad gelingt Wave Wave das wunderbare Kunststück sehr motivierend zu wirken. Das Massen-Phänomen Flappy Bird hat gezeigt, das eine genaue Steuerung und ein übertriebener Schwierigkeitsgrad auf den mobilen Geräten sehr gut funktionieren kann. Statt elend viele Level zu konstruieren, die langsam in das Spiel einführen, werfen diese Apps den Spieler direkt in das härteste Level, dort wo es keine Gnade für Fehler gibt. Wave Wave macht aber gleich beides: es ist von Anfang an sehr fordernd, liefert aber auch vorgefertigte Level, die auswendig gelernt werden können.

Wave Wave macht es sich zur Aufgabe dir das Spielen so schwierig wie möglich zu machen. Wer hätte gedacht, dass dadurch ein Motivations-Schub entsteht?

Die unterschiedlichen Spiel-Variationen von Wave Wave

Der klassische Endlos-Modus heißt in Wave Wave passender Weise auch Infinity. Dort gibt es aber auch die Unterscheidung zwischen einer gesunden Mischung jeder Art von Passage (Random), der ständigen Level-Drehung (Rotator) und einem gleich bleibendem Zickzack-Flug (Repeater). Innerhalb des Infinity-Modus werden mehrstufige Schwierigkeitsgrade angeboten. In dem zweiten Modus, Galaxy, werden die schiefen schwarzen Wände von Wave Wave gegen auf dem Spielfeld liegende Bomben getauscht. Der Level-Modus ist mit zahlreichen geschlossenen Leveln gefüllt. Der Galaxy und Infinity-Modus können allein oder per Splitscreen zu zweit gespeilt werden.

iTouchandPLAY.de-Wertung:
  

Verabschiede dich von allen Konventionen, die du aus anderen Spielen kannst. Eine durchschnittliche Runde Wave Wave dauert 2,74 Sekunden. Immer wieder gibt eine weibliche Stimme dein Game Over bekannt. Das passiert in einer so hohen Frequenz, dass es ziemlich schnell beginnt lustig zu werden. Doch der eigentliche Knackpunkt an Wave Wave ist, dass es über den ungesunden Schwierigkeitsgrad hinaus wächst. Die Kontrolle der irre schnell fliegenden Linie ist zwar nicht einfach, aber dennoch möglich, weil die Steuerung es hergibt.

Videos zu Wave Wave

Screenshots

Wave WaveWave WaveWave WaveWave WaveWave Wave
«
»
Wave WaveWave WaveWave WaveWave WaveWave Wave
«
»

gepostet von Jakob Rogalski

Jakob Rogalski ringt in seiner Freizeit am liebsten mit Nilpferden und Tigern. Wenn er also nicht gerade beschäftigt ist, spielt er sehr gerne die neuesten Games für iPhone und iPad. Jakob arbeitet seit seinem Studienabschluss 2009 freiberuflich an allen Fronten der Gaming-Branche. Seinen journalistischen Lieblings-Spielplatz iTouchandPLAY.de hat Jakob zusammen mit Sebastian Yamane September 2011 eröffnet.

» Alle Artikel von einsehen

weitere Artikel

Clash of Kings: mittelalterliches Echtzeit-Strategiespiel
Clash of Kings - COK iPhone, iPad Screenshot
Star Wars Commander: Aufbau-Strategiespiel von Lucasarts für iOS
Star Wars: Commander iPhone, iPad Screenshot
Valiant Hearts iOS: The Great War – Geschichtsstunde zum 1.WK in Spielform
Valiant Hearts: The Great War iPhone, iPad Screenshot
Bioshock iPhone/ iPad: Haben Ego-Shooter Platz auf iOS?
Bioshock iPhone, iPad Screenshot
Deep Under the Sky: Außergewöhnliches Puzzlespiel für iOS
Deep Under the Sky iPhone, iPad Screenshot
Assassin’s Creed Memories: Strategiespiel-App von Ubisoft
Assassin